26.8 C
Wipperfürth
Dienstag, Juni 25, 2024
spot_img
StartAktuellNeuer Geschäftsführer für das EVK und den Gesundheitscampus Quirlsberg

Neuer Geschäftsführer für das EVK und den Gesundheitscampus Quirlsberg

Sebastian Haeger

Das Evangelische Krankenhaus Bergisch Gladbach (EVK) und die zugehörigen diakonischen Einrichtungen auf dem Gesundheitscampus Quirlsberg bekommen einen neuen Geschäftsführer: Sebastian Haeger tritt zum 01. Oktober die Nachfolge von Dr. Harald Januschewski an, der sich nach rund 30 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand verabschiedet. Der 42-jährige Haeger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach und hat bereits persönlich eine enge Verbundenheit zum Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach. Seine beiden Kinder erblickten hier das Licht der Welt.

In die neue Aufgabe an seinem Wohnort startet er mit großer Vorfreude, aber auch Respekt vor den großen Fußstapfen, in die er tritt: „Das Gesundheitswesen steht mit der geplanten Krankenhausreform vor tiefgreifenden Veränderungen. Der Gesundheitscampus Quirlsberg mit dem EVK im Zentrum ist strategisch hervorragend dafür aufgestellt steht mit seiner fast hundertjährigen diakonischen Tradition für ein Zukunftsmodell moderner Gesundheitsversorgung. Mein Vorgänger hat das Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren zum Marktführer in der Region entwickelt. Diese Stärke möchte ich weiter prägen und die vielfältigen Angebote für Gesundheit und Lebensqualität weiter ausbauen.“

Haeger ist außerdem Ehrenpräsident des Round Table 215 – der Bergisch Gladbacher Ableger der Vereinigung Round Table, die sich für soziale Zwecke einsetzt. Als Geschäftsführer eines der größten Arbeitgeber der Region möchte er ebenfalls einen Beitrag über das Kerngeschäft hinaus für die Stadtgesellschaft und im Landkreis leisten.

Sebastian Haeger ist Diplom-Medizinökonom und hat einen Master of Science im Krankenhaus-Prozessmanagement. Seine Karriere startete er bei der Rhön Klinikum AG und war dort in Führungspositionen von Häusern unterschiedlicher Versorgungsstufen tätig. Ab 2014 arbeitete er für die Sana Kliniken AG, zunächst als Kaufmännischer Direktor für das Sana Klinikum Hameln-Pyrmont und später für die Sana Kliniken Remscheid und Radevormwald. Zuletzt war er Geschäftsführer des Sana Dreifaltigkeits-Krankenhauses Köln und des Sana-Krankenhauses Hürth.

Offiziell wird Sebastian Haeger als Nachfolger von Dr. Harald Januschewski neuer Geschäftsführer der Holding Evangelische Kliniken Rheinland gemeinnützige GmbH, zu der neben dem Hauptstandort Bergisch Gladbach auch das Evangelischen Klinikum Köln Weyertal gehört.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Lenke freut sich über die Nachfolgeregelung, die Gesellschafter und Aufsichtsrat gemeinsam getroffen haben: „Aus einer Vielzahl von qualifizierten Bewerbern haben wir uns für Sebastian Haeger entschieden. Er ist ein erfahrener Krankenhausmanager mit großer Expertise im Gesundheitswesen und im Management von komplexen Gesundheitseinrichtungen. Seine sehr gute Vernetzung in der Region wird dem Unternehmen und den Menschen vor Ort zugutekommen.“

Bilder: EVK, Suanne Prothmann

 

RELATED ARTICLES
- Advertisment -

Beliebte Artikel